Kallinchen

natürlich schön

  • 37510019.jpg
  • DSC03604.jpg
  • DSC03608.jpg
  • DSC06531.jpg
  • DSCF3640.jpg
  • IMG_2609.JPG
  • IMG_2620.JPG
  • IMG_2768.jpg
  • IMG_3068.jpg
  • IMG_3329.jpg
  • IMG_3342.jpg
  • IMG_3351.jpg
  • IMG_3364.jpg
  • IMG_3367.jpg
  • IMG_3377.jpg
  • IMG_3386.jpg
  • P1010003.jpg

Obwohl der traditionelle „Kallinchener Weihnachtsmarkt“ in diesem Jahr eine Woche später, also erst am 3.Advent stattfand, ist er trotzdem  bei den Besuchern wieder sehr gut angekommen. Die Terminverschiebung hatte auch Vorteile, denn erstmals konnten dadurch  die Weihnachtshütten der Stadt Zossen genutzt werden. Eingerahmt vom historischen Schulgebäude reihten sich die Holzbuden behaglich und windgeschützt aneinander und verzauberten mit ihrer hübschen Beleuchtung und liebevollen Dekoration alle großen und kleinen Gäste. Auch in diesem Jahr eröffnete der Frauenchor Schöneiche stimmungsvoll mit weihnachtlichen Weisen. Verführerisch nach frisch gebrühtem Kaffee und leckerem Selbstgebackenen  duftete es aus der Heimatstube des Ortes.  In den Weihnachtshütten konnte neben Glühwein, frischen Waffeln und selbstgebackenen Keksen auch noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erstanden werden. Wer Glück hatte zog das große Los bei der Weihnachtsmarktlotterie! Natürlich durfte auch leckeres vom Grill nicht fehlen. Wem die Füße kalt wurden konnte sich an den Feuerschalen  der Feuerwehr aufwärmen. Für die lieben Kleinen gab es einige Extraüberraschungen. Der Weihnachtsmann hatte seinen Sack prall gefüllt und verteilte seine Gaben großzügig. Dann luden Pipo und Pipolina zu einer weihnachtlich, musikalischen Reise mit Spaß, Spannung, Zauberei und einem echt coolen Weihnachtsmann in die Weihnachtsstube der "Alten Schule" ein. 

Ein herzliches Dankeschön für diesen stimmungsvollen Adventsnachmittag IMG 7211IMG 7188IMG 7189IMG 7190IMG 7191IMG 7193IMG 7196IMG 7198IMG 7207an dieser Stelle dem Frauenchor Schöneiche, der Kirchgemeinde Motzen, der Feuerwehr Kallinchen, dem Heimatverein Kallinchen e.V., der Stadt Zossen und allen fleißigen Helfern und Unterstützern.