Kallinchen

natürlich schön

  • 37510019.jpg
  • DSC03604.jpg
  • DSC03608.jpg
  • DSC06531.jpg
  • DSCF3640.jpg
  • IMG_2609.JPG
  • IMG_2620.JPG
  • IMG_2768.jpg
  • IMG_3068.jpg
  • IMG_3329.jpg
  • IMG_3342.jpg
  • IMG_3351.jpg
  • IMG_3364.jpg
  • IMG_3367.jpg
  • IMG_3377.jpg
  • IMG_3386.jpg
  • P1010003.jpg

 MG 6702 Kopie MG 6728 Kopie MG 6733 Kopie MG 6736 Kopie

In diesem Jahr wurde der MotzenSeeLauf zum 15. Mal ausgetragen. Das Wetter  zeigte sich von seiner allerbesten Seite bei Temperaturen von fast 30 ° C.  Erstmals fand der MotzenSeeLauf als Wertungslauf im Rahmen des EMB Energie-Cup Teltow-Fläming statt. Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr gemeinsam vom MSV Zossen 07 e. V. und dem Heimatverein Kallinchen e. V. sorgfältig vorbereitet und durchgeführt.  Als Lauf- Wettbewerbe  lockten die Laufstrecken über die 1/3 Marathondistanz (14,065 km) um den Motzener See, 8 km,  4 km oder 7 km Nordic Walking sowie der 1,5 km Schnupperlauf. In den angebotenen Laufdisziplinen gingen insgesamt 187 Läufer an den Start.  Für unsere jüngsten Sportfreunde im Alter von 1-7 Jahren wurden die „Zwergenläufe“ mit Strecken nach Altersklassen angeboten, hier starteten 38 „Zwerge“.  Die als besonders familienfreundlich bekannte Sportveranstaltung, die traditionell mit einem tollen Kinderfest den perfekten Rahmen bot, lockte auch in diesem Jahr viele Besucher an. Sie verfolgten das bunte Treiben im und um das Strandbad Kallinchen und erleichterten den Sportlern durch Jubel und Zurufe den Zieleinlauf.

Das Organisations- Team „MotzenSeeLauf“ bedankt sich bei allen Sponsoren, Helferinnen und Helfern, bei allen, die dazu beigetragen haben, dass alles so super geklappt hat. Von den Sportlern haben wir sehr viel Dank erhalten und viel Positives über die Veranstaltung gehört.

Vielen Dank für die Unterstützung !!!! Das Organisationsteam vom Heimatverein Kallinchen e. V. und MSV Zossen 07 e. V.

 

IMG 6671 KopieIMG 6689 Kopie

Zum 7. Mal in der Walpurgisnacht in Kallinchen die bösen Geister vertrieben

Es ist schon Tradition, dass sich in Kallinchen am Vorabend des 1. Mai schaurig-schön verkleidete Hexen zur Walpurgisnacht treffen, um mit Tanz und einem großen, loderndem Feuer in dieser Nacht die bösen Geister zu vertreiben.  Bei dem vom Heimatverein Kallinchen e. V. organisierten Spektakel sausten die Besen und brausten die Hexen aus nah und fern wieder heran.  Eine große Besucherschar hatte sich um das Feuer versammelt, sah dem bunten Treiben der Hexen, die sogar eingeübte „Hexentänze“ vorführten, zu und ließen sich Leckeres vom Grill und Hexensuppe mit Hexenbrot gut munden. Dazu gab es natürlich auch Getränke für jedermann.  Die Walpurgisnacht in Kallinchen war wieder eine gelungene Veranstaltung. Herzlichen Dank an alle Helfer und Mitwirkenden.                       Der Heimatverein Kallinchen e. V.

Hier geht es zur Bildergalerie.

 

IMG 6622

IMG 6624IMG 6630IMG 6635IMG 6642IMG 6645

Wie in jedem Jahr, immer eine Woche vor Ostern, trafen sich die Kallinchener zum traditionellen Frühjahrsputz. Auch in diesem Jahr ließen es sich über 60 Einwohner nicht nehmen  unseren schönen Heimatort für den Frühling herauszuputzen. So wurde im Sportwäldchen, rund um  Friedhof und  Gemeindehaus , am Naturlehrpfad, im Winkelblick, am Rastplatz Europawanderweg und an der Bushaltestelle  Ringstraße geharkt, gefegt und geputzt.  An dieser Stelle  allen fleißigen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön. Besonders bedanken wir uns auch bei der Stadt Zossen für die Unterstützung und den Mitarbeitern des Bauhofes Zossen, die mit ihrer Technik für den schnellen Abtransport der Abfälle sorgten. Herzlichen Dank auch dem Alten Krug, der schon traditionell einen leckeren Erbseneintopf nach dem Einsatz servierte.

Reinhard Schulz/Ortsvorsteher

 

DSCN8982 Kopie

"Auch wenn ich wüsste, dass die Welt morgen zugrunde ginge, würde ich noch heute einen Apfelbaum pflanzen." (Franz von Assisi)

   franz von assisi Auch wenn ich wüss

Die Welt wird hoffentlich nicht untergehen. Doch einen Apfelbaum und ein Insektenhotel, als Anerkennung für den 3.Platz im 9. Kreiswettbewerb unser "Dorf hat Zukunft" zu verschenken, empfanden die Kallinchener als eine tolle Idee des Landkreises Teltow - Fläming. Aus diesem Grund haben der Ortsbeirat und Mitglieder des Heimatverein Kallinchen e.V. heute gemeinsam diesen Glockenapfel gepflanzt und gleichzeitig beschlossen das noch viele weitere Obstbäume folgen sollen.

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr verwandelte sich traditionell am 2.Adventssonntag der Innenhof des Dorfgemeinschaftshauses „Alte Schule“ zum kleinen aber feinen Kallinchener Weihnachtsmarkt. In den festlich beleuchteten und geschmückten Zelten, der Heimatstube, den Räumen der „Alten Schule“ oder am Lagerfeuer der Feuerwehr fand man bei festlicher Weihnachtsmusik,  alles was dazugehört. Der Frauenchor Schöneiche zauberte auch in diesem Jahr wieder eine andächtige Weihnachtsstimmung unter das Publikum. Vor allem familiär geht’s hier zu, ohne die oft so übertriebene Preisgestaltung. Bei Glühwein, leckerem Selbstgebackenem oder deftigem vom Grill treffen sich nicht nur die Kallinchener hier unter dem Weihnachtsbaum. Auch viele Gäste aus den Nachbargemeinden schätzen die besondere Atmosphäre. Natürlich konnte auch so manches kleine handwerkliche Geschenk noch an den Ständen der Kirchgemeinde oder des Heimatvereins erworben werden. Und wer Glück hatte zog bei der Weihnachtstombola das große Los. Auch der „echte“ Weihnachtsmann war wieder da und verteilte das eine oder andere Geschenk unter den Kindern. In der Sprechstunde von Frau Puppendoktorin Pille mit der großen klugen Brille ging es dann für die lieben Kleinen  sehr lustig, aber auch lehrreich zu. Vor allem Frosch Quaki und der übereifrige Sanitäter Konstantin hatten noch sehr viel zu lernen.

Vielen Dank den vielen fleißigen Helfern für diesen tollen Adventsnachmittag.2017 12 12 PHOTO 000000052017 12 12 PHOTO 000000072017 12 12 PHOTO 00000009

Weitere Bilder finden Sie hier: Galerie Weihnachtsmarkt 2017

 

Auch in diesem Jahr luden Ortsbeirat und Heimatverein Kallinchen, traditionell am Mittwoch vor dem 2.Advent, zur Seniorenweihnachtsfeier  ein. Über 80 Senioren und Seniorinnen folgten der Einladung und erschienen im festlich geschmückten Saal des „Alten Krug“. Ortsvorsteher Schulz begrüßte die Gäste und dankte für den  zahlreichen Besuch. Außerdem bat er in seiner Begrüßungsansprache die anwesenden Gäste sich der Weihnachtsbotschaft zu erinnern und etwas mehr Zeit zu nehmen . Gerade heute in unserer schnelllebigen Gesellschaft sei einfach Zeit, Zeit miteinander und füreinander zu haben, ein großes Geschenk. Mit diesen Gedanken wünschte der Ortsvorsteher allen anwesenden Gästen ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr. Danach wurden die Gäste mit Kaffee und leckerem Kuchen und Gebäck vom Bäckermeister des Ortes verwöhnt. Der Auftritt des Kindergartens Schöneiche war wie immer der erste Höhepunkt des Nachmittags. Mit großem Einsatz trugen die Kinder Weihnachtslieder und Gedichte vor. Die Freude darüber war den Omas und Opas an den leuchtenden Augen abzulesen. Als Belohnung hatte der Nikolaus für  jedes Kind ein kleines Geschenk bereitgestellt.    Danach brachte der Zauberer vom Wintergarten-Varieté´, Freddie Rutz, die Gäste zum Lachen und Staunen. In einer kurzweiligen Show in der jeder auf seine Rechnung kam.   Anschließend ließ es sich Pfarrer Tileman Wiarda nicht nehmen einige besinnliche Worte an die Anwesenden zu richten. Danach wurde mit viel Applaus der Weihnachtsmann, begleitet von zwei Weihnachtsengeln und zwei Wichteln, herzlich begrüßt. Natürlich waren die meisten wieder bestens vorbereitet. Fast jeder konnte ein Gedicht aufsagen oder ein Weihnachtslied singen. Als Belohnung bekam jeder Gast ein kleines Präsent.  Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde noch ein wenig das Tanzbein geschwungen.  Zum Schluss ein herzliches Dankeschön allen die zum Gelingen dieses schönen Adventsnachmittags beigetragen haben. Vor allem dem unermüdlichen Team des Heimatvereins um Brigitte Wilke, dem Förster für den wunderschönen Weihnachtsbaum, dem „Alten Krug“ für die leckeren Speisen und das schöne Ambiente sowie allen Sponsoren und der Stadt Zossen für die tolle Unterstützung. Weitere schöne Bilder  in unserer Bildergalerie.IMG 6492IMG 6448IMG 6452IMG 6489IMG 6486IMG 6500IMG 6504IMG 6519IMG 6526IMG 6504IMG 6510

 

Diese Seite nutzt Cookies.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Was sind Cookies?

Verstanden

 

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen.