Gedanken zum Jahresende

Liebe Kallinchener, liebe Freunde und Gäste unseres schönen Heimatortes,

ich freue mich, dass Sie die Internetseite unseres Ortes besuchen um eventuell auf digitalem Wege zu erfahren ob es denn etwas Neues in Kallinchen geben könnte? Doch das ist leider nicht sehr viel, denn das Corona-Virus verändert ja die Situation in unserem Land, und damit auch in Kallinchen, fast täglich.

Nach einem „fast normalen“ Sommer, leider ohne die bekannten sportlichen Höhepunkte, ohne Sommer- oder Kinderfest haben die Einschränkungen  drastisch zugenommen. Und gerade jetzt zur Weihnachtszeit fällt es uns allen schwer auf so viele liebgewordene Traditionen zu verzichten. Die Besuche bei unseren Lieben sind nur mit Einschränkungen möglich, eine Urlaubsreise fast unmöglich und auch die vielen kleine Dinge des Alltags nur mit Auflagen möglich.

Leider wird es in diesem Jahr auch keine Weihnachtsfeier für unsere Senioren geben können und unser beliebter Weihnachtsmarkt darf auch nicht stattfinden. Auf die vielen Versammlungen, Zusammenkünfte und Feiern zum Jahresende in unseren Vereinen werden wir verzichten müssen.

Trotzdem bitte ich Sie um Ihr Verständnis, denn die Gesundheit unserer Bürger sollte für uns alle oberste Priorität haben. Helfen Sie mit die Ausbreitung des Virus deutlich zu verlangsamen um wenigstens das Weihnachtsfest im Kreise unserer Lieben feiern zu können.

Nutzen Sie die ruhige Zeit zwischen den Jahren, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Was sind die wahren Werte des Lebens? Haben wir alle gesteckten Ziele erreicht und welche sind unerreicht auf der Strecke geblieben? Haben wir alles richtig gemacht oder sollten wir das eine oder andere verändern?

Unser Kallinchen ist ein schöner, lebendiger Ort in dem es sich wohlfühlen und sicher auch gut leben lässt. Aber noch lange haben wir nicht alles geschafft was wünschenswert ist. Für einige Dinge sind die Weichen gestellt. Andere Probleme können nicht von uns allein gelöst werden, aber wir dürfen nicht aufhören uns für gute Lösungen einzusetzen.

Trotzdem dürfen wir auf unser Kallinchen stolz sein. Stolz auf die Menschen die hier leben, stolz auf  ihre Kreativität und ihr bürgerliches und ehrenamtliches Engagement. Egal ob Sie sich als Einzelner oder Mitglied von Vereinen  für unseren Heimatort verantwortlich fühlen.

Darum möchte ich die Gelegenheit nutzen mich bei Ihnen  zu bedanken. Danke für eine intakte Dorfgemeinschaft, danke allen die zum Wohle unseres Ortes beitragen. Sie machen unser Kallinchen so liebens- und lebenswert.

Ich wünsche Ihnen frohe und geruhsame Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr. Und vor allem, bleiben Sie gesund,

Ihr Ortsvorsteher Reinhard Schulz

Teilen Sie diese Seite auf: